Banner
Banner

Literaturkurse

Sonntagsspaziergänge

Sprachkurse

German language courses descriptions

Seitenaufrufe : 2424487

Liebe Besucherinnen und Besucher der Volkshochschule,

aufgrund der Richtlinien des RKI und der Senatsverwaltungen für Wissenschaft und Kultur zur aktuellen, gesundheitlichen Prävention der Corona-Pandemie werden vorerst bis 30.06.2020 keine Präsenz-Kurse an der Jüdischen Volkshochschule stattfinden (Weiteres unter VHS). Wir werden Sie auf unserer Website auf dem Laufenden halten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ausgewählte Kurse finden weiterhin online statt!

Anmeldung bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Liebe Besucherinnen und Besucher der Jüdischen Volkshochschule,

im letzten Sommer haben wir das Semester mit einem Theaterabend ausklingen lassen, in diesem Jahr beginnen wir damit: Diesmal haben wir ein Stück, das sich an der Schachnovelle von Stefan Zweig orientiert, im Programm: »Mate …– #istdasfreiheitoderkanndasweg« gespielt von den großartigen SchauspielerInnen Yael Schüler und Jan Viethen im ACUD-Theater, das uns als Kooperationspartner zur Seite steht. Wir bieten Ihnen auch zwei Lesungen in Anwesenheit der Autoren an: Die eine ist eine Berlin-Premiere: »Kollektive Unschuld« von Samuel Salzborn. Der Autor beschreibt in seinem Buch die Abwehr der Shoa im deutschen Erinnern. Yael Adler, Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, erzählt in ihrem Buch: »Darüber spricht mannicht« unverkrampft, humor- und verständnisvoll von allen Tabuzonen und Tabuthemen des menschlichen Körpers. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wird uns Cornelia Schönwald
diesmal Gedichte aus dem großen Fundus von Mascha Kaleko näher bringen. »Zerreiß Deine Pläne – sei klug und halte Dich an Wunder« hat sie ihren literarisch-musikalischen Abend genannt. Begleitet wird sie von Vladimir Miller an der Klarinette.

Ab 24. März zeigen wir im Jüdischen Gemeindehaus die Ausstellung:

»Augenzeugen – Überlebensgeschichten der Shoa«. Der Berliner Fotograf Kai Abresch portraitierte heute die weit über 80-jährigen Überlebenden, die aus Israel nach Deutschland kommen, um in Schulen über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während der Zeit des Nationalsozialismus zu sprechen. Vor den Sommerferien im Juni halten wir noch zwei Highlights für Sie bereit: Ein großartiges Konzert der Brüder Malaev und Angela Pape sowie einen Vortrag von Dr. Gideon Botsch über »Rechtspopulismus und jüdische Gemeinschaft«. Zum Schluss möchten wir Sie noch auf eine besondere Veranstaltung außerhalb der regulären Semesterzeit aufmerksam machen:
Kulturderentenin Sara Nachama wird Ihnen den jüdischen Kalender und die jüdischen Feiertage in all ihren Facetten und verborgenen Geheimnissen näher bringen.

Das Team der Jüdischen Volkshochschule freut sich auf Sie!

Ihre Sara Nachama
Kulturdezernentin
und Mitglied des Vorstands
der Jüdischen Gemeinde
zu Berlin


Ihr Ilan Kiesling
Leiter Kommunikation
und kommissarischer Leiter
der Jüdischen Volkshochschule
Berlin



Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
PDF Drucken E-Mail
 

Aktuell - Informiert.
Unser Newsletter!